Subscribe to our newsletter

Stille Sommer (oder „Ausgesummt“)

Haben Sie es diesen Sommer auch vermisst – das Summen der Insekten im Garten? Schon seit längerem wurde ein starker Rückgang der Fluginsekten vermutet, doch eine Studie über verschiedene Standorte in Deutschland zeigt jetzt, dass die jährliche Insektenmasse in den vergangenen 27 Jahren sogar um mehr als 75 Prozent zurückgegangen ist! 

Der Insektenschwund sei damit größer als bisher angenommen und habe weitreichende Folgen für das Ökosystem. Über die möglichen Ursachen streiten sich noch die Gemüter. Lesen Sie Öffnet externen Link in neuem Fenstermehr …

Der Gartentipp: Steine als Insektenschutz

Bauen Sie aus Natursteinen eine Kräuterspirale oder eine Steinpyramide, die Sie im Inneren mit Porotonsteinen auffüllen. Tagsüber erwärmen sich die Steine in der Sonne und nachts geben die Steine die Wärme langsam wieder ab. Das nützt nicht nur den Kräutern, sondern auch den Insekten, die in den Spalten Schutz suchen. Insbesondere Schmetterlinge suchen diese Plätze gerne nachts auf. Und wenn Sie dann morgens gleich blühenden Thymian, Schnittlauch, Oregano oder Bohnenkraut finden, verweilen die Tiere gerne dort. Auch Nelken- und Irisarten sowie Hauswurz und Skabiose sind ideale Futterpflanzen für verschiedene Insekten und können rund um die Steinpyramide gepflanzt werden.

Neu im Sortiment: Maulwurfsperre aus HD-PE

Wenn sich die Maulwurfshügel wie Perlenschnüre auf dem Rasen an einander reihen, spätestens dann reißt den meisten Gartenliebhabern der Geduldsfaden. Da mag der Maulwurf ein noch so nützliches Tier sein und kiloweise Schädlinge vertilgen - eine Lösung muss her! 

Unsere Maulwurfsperre ist ein besonders starkes Gitter aus extrudiertem, knotenfestem HD-PE. Es ist dennoch flexibel, kann einfach zugeschnitten und verlegt werden und ist für den Maulwurf undurchdringbar.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesen Sie, wie Sie den Maulwurf loswerden …

Geeignete Gehölze für Dachbegrünungen

Im Regelfall werden für die Intensivbegrünung Gehölze verwendet. Doch vor der Auswahl der Arten sollte unbedingt der Dachstandort erkundet werden.

Neben dem Ausschlussfaktor Wurzelraumdicke sind vor allem die spätere Nutzung der Dachfläche, die Gebäudehöhe, die Klimazone und die Besonnung zu bewerten. 

Bei der Festlegung auf die Gehölze für eine intensive Dachbegrünung sind weiterhin die Standsicherheit, die Bruchgefährdung und der spätere Pflegeaufwand entscheidend, viele weitere Faktoren sind jedoch auch zu berücksichtigen. Leitet Herunterladen der Datei einLesen Sie dazu mehr und finden Sie die Leitet Herunterladen der Datei eingeeigneten Gehölz

Sorgt die grüne Branche auch weiterhin für frische Luft?

Der Fuhrpark der meisten Garten- und Landschaftsbauer setzt sich aus verschiedenen Dieselfahrzeugen zusammen. „Was auch sonst?“ fragte man sich bis vor kurzem. Doch Dieselfahrzeuge sind in letzter Zeit schwer in Verruf geraten. Das führt insbesondere bei Neuanschaffungen zu Verunsicherungen. Doch Alternativen sind verfügbar … Öffnet externen Link in neuem FensterLesen Sie mehr

Pflege von Extensivbegrünungen

Bei einer extensiven Dachbegrünung handelt es sich um eine weitgehend selbsterhaltende Vegetation. Allerdings wird die natürliche Entwicklungsdynamik von Extensivbegrünungen häufig unterschätzt.

Eine regelmäßige Pflege ist unbedingt notwendig, um die dauerhafte Funktion des Gründachs sicher zu stellen.

Neben der Kontrolle und Wartung der Entwässerungseinrichtungen stehen die vegetationstechnischen Aspekte der Pflege im Vordergrund. Leitet Herunterladen der Datei einLesen Sie dazu mehr …

Inspiration Gründach

Eine Dachbegrünung kann „Aahs“ und „Oohs“ aus verschiedenen Gründen hervorrufen. Zum einen ist eine Dachbegrünung einfach ein schönerer Anblick als ein gewöhnliches Schindeldach. Zum anderen hilft sie oft, ein Gebäude in eine üppig begrünte Landschaft harmonisch einzufügen. 
Noch wichtiger mag es aber sein, dass eine Dachbegrünung eine langfristige Lösung zum Schutz der Dachabdichtung ist und gleichzeitig die Folgen von Starkregenereignissen abmildert.

Lassen Sie sich inspirieren von den vielfältigen Möglichkeiten der Dachbegrünungen, die weltweit in verschiedenen modernen Wohnhausprojekten umgesetzt wurden … hier zum Artikel

Plattenbeläge auf Flachdächern

Für die Planung und Ausführung von Plattenbelägen auf Flachdächern und Balkonen gibt es kein spezielles Regelwerk. Viele vorhandene Regelwerke sind nicht anwendbar, behandeln lediglich Teilaspekte oder lassen sich schlichtweg in der Praxis nicht erfüllen bzw. scheitern an den baulichen Voraussetzungen. Daher hat sich die Fachvereinigung Bauwerksbegrünung e.V. (FBB) entschlossen, das 2011 erstmals eingeführte SchlagLicht zu überarbeiten und um neue Erkenntnisse zu ergänzen. Leitet Herunterladen der Datei einLesen Sie mehr...

Dachbegrünung voll im Trend

Dachbegrünung

Die Begrünung von Dächern, Carports oder Anbauten liegt voll im Trend. Grüne Dächer sind Balsam für die Seele im Häusermeer der Städte. Und: Eine Dachbegrünung leistet einen wertvollen Beitrag für das Klima, den Umweltschutz und damit auch für unsere Gesundheit.

Um Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten der Dachbegrünung zu geben, haben wir die häufigsten Formen der Begrünung in exemplarischen Systemaufbauten zusammengefaßt.
Lesen Sie mehr zu Öffnet internen Link im aktuellen FensterDachbegrünung

Kunstrasen zum Wohlfühlen

Kunstrasen

Kunstrasen muss weder gemäht, noch gedüngt, noch gewässert werden.

Seine natürliche Optik und Haptik lassen ihn immer gepflegt erscheinen und ermöglicht eine ganzjährig grüne Fläche mit wenig Arbeitseinsatz.

Ob im Garten, auf dem Spielplatz oder dem Multifunktionsfeld - die Einsatzmöglichkeiten des Kunstrasens sind vielfältig.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesen Sie mehr...

11/04/16

Gewitter, Sturzfluten und Hitzeperioden

Der wechselhafte Sommer in Deutschland ist Experten zufolge womöglich ein "Vorgeschmack" auf eine künftig wärmere Welt. ... Öffnet externen Link in neuem FensterLesen Sie mehr

Wir danken für Ihren Besuch auf der GaLaBau 2016!

06/30/16

Das sind Deutschlands grünste Großstädte

Viele Städte behaupten, besonders viel Vegetation zu bieten. Sie berufen Sie dabei auf ihre öffentlichen Grünflächen. Doch was ist mit Gründächern, Privatgärten, Stadtbäumen oder begrünten Hinterhöfen? Die Berliner Morgenpost hat Satellitenbilder ausgewertet und zeigt erstmals, wie grün Deutschland wirklich ist. http://interaktiv.morgenpost.de/gruenste-staedte-deutschlands/

03/24/16

Bienen, Hummel und Schmetterlinge in Gefahr!

Am 22. Mai ist der Internationale Tag der Biologischen Vielfalt, doch vor unseren Türen geht das Artensterben mit rasender Geschwindigkeit voran. Zuerst trifft es vor allem die Insekten. Doch fehlen Bienen, Schmetterlinge und Fliegen, gerät die Nahrungskette in Gefahr, denn Pflanzen werden nicht mehr bestäubt und Vögeln fehlt die Nahrung. Mit Gründächern können Sie diesen Tieren kleine Inseln der Artenvielfalt bieten …
lesen Sie hier mehr.

02/09/16

Wie zuverlässig ist Ihr aktuelles Unkrautvlies?

Auf dem Markt wird eine große Auswahl von verschiedenen Unkrautvliesen angeboten. Doch die Resultate, die der Gartenlandschaftbauer damit erzielt, können zum Teil erheblich voneinander abweichen. Leitet Herunterladen der Datei einLesen Sie, worauf Sie bei der Wahl Ihres Unkrautvlieses achten sollten …

02/02/16

Natur ist auch in Städten möglich

Dachbegrünung einer Tiefgarage in der Innenstadt

Obwohl der Mensch ohne die sauerstoffspendende Kraft der Pflanze nicht leben kann, ist in den Häuserschluchten der großen Städte kaum Platz für Natur.

Doch warum? Mangelt es dem Grün an einer wirtschaftlich gewichtigen Lobby?

Professor Dr. Helga Fassbinder gibt im Interview Antworten auf Fragen nach den vielen Möglichkeiten und Vorteilen der Begrünung unserer Städte.

Mehr dazu: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.biotope-city.net/article/gr-n-hat-keine-wirtschaftlich-gewichtige-lobby